Bei einem Blick über den Tellerrand der eigenen Überzeugung geht es nur vordergründig um die Faktenschlacht, die sich die Vertreter der beiden Lager liefern. Es ist immanent, daß einerseits den Fakten misstraut, andererseits das gesunde Maß angebrachter Skepsis hinreichend überzogen wird.

So läßt sich die Frage, ob nun Marinus von der Lubbe ein Einzeltäter war oder nicht, heute nicht mit hinreichender Sicherheit beantworten. Aus dem Nutzen für die Nationalsozialisten zu schließen, sie wären auch die Drahtzieher: erscheint plausibel, ist aber nur bedingt vertretbar, wenn man etwas genauer hinsieht. Die Story aber zu einem IGF-kauft-Reichstagsbrand Plot aufzublasen ist dagegen nichtmal richtig fragwürdig [1]. Es muss einen hierbei schon wundern, daß Verschwörungstheoretiker vor allem gerne einem Hype aufsitzen – gemäß der Maxime „Think big!“. Der Reichstagsbrand gehört dazu ebenso wie das Attentat auf Kennedy. Und das Thema 9/11? Den Rest des Beitrags lesen »

Eine Serie über Verschwörungen? Nein. Vielleicht. Eine Antwort auf die Herausforderung meines Bruders, der mich für einen Spinner hält, weil ich die geniale, weltweite Konspiration des George Walker Bush gegen den Rest des Universums nicht sehen würde. Werd‘ erwachsen. Vielleicht auch Selbstfindung durch Theorienprüfung. Falls er Recht hat. Den Rest des Beitrags lesen »

Das große Ganze

Mai 10, 2012

So. Weil mein kleiner Bruder sich neulich allen Ernstes geoutet hat, abstrusen 9-11-Theorien anzuhängen, habe ich beschlossen hier wieder etwas aktiver zu werden. Lese und lerne, Kleiner! Doch zuerst: ein Jahr ist vergangen, höchste Zeit für einen Jahresrückblick auf die unglaublich weltbewegenden Dinge:

Der FC Bayern schafft das historisch einmalige Finale Dahoam und kann den Borussen doch nicht den Schneid abkaufen. Fans, Klopp und seine Kloppisten Den Rest des Beitrags lesen »

Die neue Software Alice 5.0 zeigt Dir, wo’s lang geht. Und, ob es lang geht. Reality Mining des kleinen Fernsehspiels bringt mit einer kleinen Fiktion eine grosse, verstörende Vision.

Es ist ja nicht so, dass ich danach suchen würde, im Gegenteil. Aber irgendwie stolpert man da dann doch so rein, per Fernbedienung, in ein verstörendes Gemälde unserer Zukunft [1]. In eine clever gemachte Doku-Fiktion – Anlass genug, etwas nachdenklich zu werden. Den Rest des Beitrags lesen »

SPIEGEL Autor René Pfister wurde der Henri Nannen Preis für die beste Reportage aberkannt. Im weiteren Sinne geht es um die Wahrheit in der Presse – und im Internet. Den Rest des Beitrags lesen »

Die stärkste Lobby des Verbraucherschutzes, Facebook, Apple und Google, machen sich dafür stark, daß wir Verbraucher auch in Zukunft nicht im Dunkeln tappen. Echt jetzt? Echt!

Den Rest des Beitrags lesen »

Kalinichta

April 24, 2010

Zur Kasse bitte. Ich bezahlte neulich 25 Euro beim Griechen – für ein zwei-Personen Zechgelage, welches in den letzten zwei Jahren seinesgleichen suchte. So billig komme ich aber wohl nicht mehr davon: Laßt uns Griechenland helfen – oder „Vom Schmerz, Recht zu haben (2)“.

Den Rest des Beitrags lesen »