So, der Herr Mixa hat also gelogen. Naja, das war ja eigentlich völlig klar, nicht weiter der Rede wert. Mir selbst …

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Eine Lanze für Mixa

April 9, 2010

Erneut hat sich ein Missbrauchs-Opfer des Augsburger Bischofs Mixa gemeldet. Sie sei mit einem Stock von ihm auf den Hintern geschlagen worden (Quelle). Nun muß man sich einmal vor Augen führen, ….

Den Rest des Beitrags lesen »

… Kachelmann, der verschmitzte Lieblings-Wetterfrosch? Scheint es auszusitzen, während ihm die Knastbrüder zeigen wollen, wie’s sich anfühlt. Die Vorwürfe sind natürlich haltlos, es ist eine Schändung … äh, Schande.

… Polanski? Der ist immerhin bestätigter Schwerenöter und bereits seit 33 Jahren auf der Flucht – bis vor kurzem. Hat schon einiges hinter sich, der Gute, was vielleicht seine teilweise brillanten, aber immer psychopathologischen Werke erklärt. Hat sich was mit Verjährung, wenigstens schützt man aber die Knackis vor ihm.

… Bischof Mixa? Der sonnt sich mindestens in der Verjährung.  Na, er hat ja auch garnichts gemacht, er doch nicht. Wenn einer schon die moralische Instanz über dem Papst war, als der noch Ratzinger hieß (und natürlich auch nix auf dem Kerbholz der US-Mißbrauchsvorwürfe hat), dann kann er doch niemals … und „zu keiner Zeit gegen Kinder und Jugendliche körperliche Gewalt in irgendeiner Form angewandt“ haben. Die katholischen Kollegen spotten schon, er wisse nicht was er verpaßt habe.

… Michael Jackson? Jacko wartet natürlich auf Ostern. Wiederauferstehung. War er vorher schon schwer zu erkennen, wird dies sicher niemandem auffallen, und dann kann er ganz katholisch die lieben Kleinen molestieren. Nein, nein, nur ein Aprilscherz.