Das große Ganze

Mai 10, 2012

So. Weil mein kleiner Bruder sich neulich allen Ernstes geoutet hat, abstrusen 9-11-Theorien anzuhängen, habe ich beschlossen hier wieder etwas aktiver zu werden. Lese und lerne, Kleiner! Doch zuerst: ein Jahr ist vergangen, höchste Zeit für einen Jahresrückblick auf die unglaublich weltbewegenden Dinge:

Der FC Bayern schafft das historisch einmalige Finale Dahoam und kann den Borussen doch nicht den Schneid abkaufen. Fans, Klopp und seine Kloppisten Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Jetzt (erst) geht es richtig los, hinsichtlich der Todesumstände des Herren Osama Bin Laden. Hatte Pakistan seinen Aufenthaltsort gekannt? Würde dies das Verhältnis zur westlichen Welt belasten? Hat Waterboarding als Foltermethode zur gescheiterten Ergreifung des Top-Terroristen geführt? Antworten auf diese Fragen, und auf solche, die sich so noch nicht stellen.

Osama bin Laden ist ein verstoßenes Kind des amerikanischen CIA – das ist mittlerweile Allgemeinbildung. Den Rest des Beitrags lesen »

Verwunderlich: dass die USA ihre Aktion überhaupt an die große Glocke hängen. Dass die Leiche sang und klanglos verschwindet.  Und: dass sich die deutsche Regierungschefin über tote Wahhabiten freut.

Die Welt war ja mal wieder sehr aufgeregt, emotionaler Karneval zum Tod eines Terroristen*.

Ich bin heute erst einmal hier, um zu sagen: Ich freue mich darüber, dass es gelungen ist, bin Laden zu töten. […] Das ist das, was jetzt für mich zählt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel [1]

Wieso sollte man als Regierungschef auch nachdenken, bevor man sowas vom Stapel lässt? Den Rest des Beitrags lesen »

Über Wachung. Du bist ein guter Mensch. Du bist ein freier Mensch. Natürlich.

Weil Du nichts verbrochen hast, hast Du auch nichts zu verbergen! Keiner mit einer reinen Weste hat etwas zu befürchten. Doch, wie siehst Du Deine Mitmenschen?

Den Rest des Beitrags lesen »

Kalinichta

April 24, 2010

Zur Kasse bitte. Ich bezahlte neulich 25 Euro beim Griechen – für ein zwei-Personen Zechgelage, welches in den letzten zwei Jahren seinesgleichen suchte. So billig komme ich aber wohl nicht mehr davon: Laßt uns Griechenland helfen – oder „Vom Schmerz, Recht zu haben (2)“.

Den Rest des Beitrags lesen »

In der Wirtschaft

April 20, 2010

Angeregt durch einen missglückten Aufriss rückt die nächste Wirtschaftskrise wieder ins Blickfeld.

Halleluja, gestern war ich aber rotzvoll. Dabei hatte es ganz harmlos angefangen. Ich begegnete meiner viel zu hübschen, viel zu jungen Nachbarin (22) auf dem Weg zum Zigarettenautomat. Aus einem kurzen Plausch entwickelte ich eine spontane Einladung auf ein Bier. Eines wohlgemerkt.

Den Rest des Beitrags lesen »

Der Vulkan und Du

April 18, 2010

Nach drei Tagen Odysee haben wir „unsere Angie“ wieder, und auch der oberste Verteidiger unserer Freiheit am Hindukusch ist wieder zurück[1].

Prima. Daheim ist’s doch am Schönsten, sagt der Volksmund, der ja auch nicht fliegen darf. Schuld an dieser wundervollen Entschleunigung (bei jedem Gebrauch dieses Wortes dreht sich irgendwo ein Physiker im Grabe um) ist ausgerechnet ein Vulkan. Der Flugverkehr lahmgelegt, die Bahnen überfüllt, Merkel regiert aus der Limousine, dem Menschen werden die Grenzen aufgezeigt. Die Natur schlägt zurück! Hui.

Den Rest des Beitrags lesen »